Navigation ☰
Datum: 12. Juli 2021 | Autor: Matthias Ludwig | Keine Kommentare

Italien zum zweiten Mal Europameister – football does not coming home

Italien hat es tatsächlich geschafft: Im Elfmeterschießen setzte sich die Stiefelkicker gegen die Three Lions durch! Es war das erwartete enge Spiel, welches fussballmathe.de im Vorfeld prognostiziert hatte.

Bei den Buchmachern lag England weit vorne, weil der Heimvorteil so stark gewertet wurde – oder weil ganz England und der Rest der Welt glauben wollte, dass England gewinnt. Und das Elfmeterschiessen fing für die Engländer ja auch gut an: Pickford hielt den ersten Elfmeter. Aber dann kam die Angst der Insulaner vor der eigenen Geschichte. Sie hätten „nur noch“ jeden Schuss treffen müssen, schiterten aber am Pfosten oder am Spieler des Turniers, Italiens Torhüter Donnarumma. Und so ließen Rashford, Sancho und Saka das Elfmetertrauma der Engländer wieder aufleben. Was für eine Geschichte: In jenem Stadion, in welchem Southgate den entscheidenen Elfmeter bei der EM 1996 im Halbfinale gegen Deutschland verschoss, geht seine Mannschaft im Shootout unter.

Gratulation an Italien: Letztlich hat sich die objektiv beste Mannschaft des Turniers durchgesetzt.

Damit verabschieden wir uns von der EM 2021. Wir freuen uns bereits auf die Winter-WM 2022 in Katar. Natürlich wird fussballmathe.de mit dabei sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.