Navigation ☰
Datum: 30. Juni 2021 | Autor: Matthias Ludwig | Keine Kommentare

It seems that football is coming home

Ja, England hat verdient gewonnen. Wer seine Chancen nicht macht, so wie Werner oder Müller, der muss sich nicht beschweren. Das tut auch irgendwie keiner. Natürlich ist man enttäuscht, aber irgendwie auch froh, dass Jogi Löw nun aufhört. Wir wünschen uns alle, dass Hansi Flick nächstes Jahr in der Wüste mit der Mannschaft genauso viel Erfolg hat wie beim FCB.

Aber nun zu England. nach dem man Deutschland besiegt hat und Frankreich sich selbst rausgeschossen hat, sind die schwersten Gegner aus dem Weg und England steigt zum Topfavorit dieser der EM auf. Je nach Gewichtung der Faktoren kann England schon zu 33% den Titel mitnehmen. Dann wäre der Fußball endlich wieder zuhause, zumindest denken das die Inselkicker. Man hat bis zum Finale keinen großen Gegner mehr vor der Brust. Das sieht im anderen Turnierast ganz anders aus, da tummeln sich Belgien, Spanien und Italien. Eine von diesen Mannschaften wird im Finale in Wembley auf England warten. Aber es ist natürlich ein großer Vorteil, das man das Halbfinale auch schon zu hause spielen darf, falls man sich denn gegen die Ukraine durchsetzt. Da sieht fussballmathe.de aber die Chancen fast 7:1 für England, wenn nach 120 Minuten abgepfiffen wird. Sollte es der Ukraine aber gelingen das Unentschieden bis zum Penaltyshootout zu halten, so werden selbst die Knie von Sterling weich, wenn es in Rom zum weißen Punkt geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.