Navigation ☰
Datum: 24. Juni 2018 | Autor: Matthias Ludwig | 5 Kommentare

Der historische Sieg von Sotchi – Eine perfekte Dramaturgie für das dritte Gruppenspiel

Wie geht es weiter?

Kein Problem stellt folgender Fall dar: Schweden verliert gegen Mexiko und Deutschland spielt mindestens unentschieden gegen Südkorea, dann wird Deutschland Gruppenzweiter.

Genauso verhält es sich, wenn Schweden gegen Mexiko unentschieden spielt, dann muss Deutschland auch gegen Südkorea mindestens unentschieden spielen. Aber mindestens mit der gleichen Toranzahl wie das Unentschieden von Schweden-Mexiko. Deutschland würde dann trotz Punktgleichheit Gruppenzweiter werden, da wir gegen Schweden gewonnen haben. (direkter Vergleich)

 

  1. D-SK 1:1, M-S  1:1
  Tore TD Punkte  
Mexiko 4:2 2 7  
Deutschland 3:3 0 4  
Schweden 3:3 0 4  
Südkorea 2:4 -2 1  

Deutschland, Mexiko und Schweden haben 6 Punkte

Kompliziert wird es, wenn Schweden gegen Mexiko gewinnt, was nicht unwahrscheinlich ist. Dann muss Deutschland auch gegen Südkorea gewinnen. Da dann Mexiko, Schweden und Deutschland sechs Punkte haben, kommt es auf die Höhe der Siege an.

  1. D-SK 1:0, M-S  0:1
  Tore TD Punkte  
Deutschland 3:2 1 6  
Schweden 3:2 1 6  
Mexiko 3:2 1 6  
Südkorea 1:4 -3 0  

 
Diese Situation wäre für Deutschland sehr gut: Alle drei Teams (D, M, S) haben die gleiche Anzahl an Toren geschossen, alle haben die gleiche Tordifferenz. Es würden nun die erzielten Punkte gegeneinander zählen, da aber D gegen M verloren und M gegen S und S gegen D, gibt es keine Reihenfolge. Nun zählt die Anzahl der gegeneinander geschossenen Tore. Und hier hätte Deutschland die Nase vorne, da wir 2:1 gegen Schweden gewonnen haben und somit mehr Tore als die anderen beiden geschossen haben. Deutschland wäre Gruppenerster.

  1. D: SK 1:0, M-S 0:2

 

  Tore TD Punkte
Schweden 4:2 2 6
Deutschland 3:2 1 6
Mexiko 3:3 0 6
Südkorea 1:4 -3 0

Wir müssen uns nur wieder um die Toranzahl kümmern. Schweden hat nun 4 Tore geschossen und somit eine Tordifferenz von 2 und gewinnt somit die Gruppe. Deutschland ist Gruppenzweiter. Mexiko ist ausgeschieden.

Andere Möglichkeit: Deutschland und Schweden gewinnen gleich hoch!

  1. D: SK 2:0, M-S 0:2
  Tore TD Punkte
Deutschland 4:2 2 6
Schweden 4:2 2 6
Mexiko 3:3 0 6
Südkorea 1:4 -4 0

Deutschland und Schweden haben die gleiche Tordifferenz und gleiche Toranzahl. Da aber Deutschland gegen Schweden gewonnen hat, ist Deutschland Gruppenerster.

Deutschland gewinnt höher als Schweden

5. D: SK 2:0, M-S 1:2

  Tore TD Punkte
Deutschland 4:2 2 6
Schweden 4:3 1 6
Mexiko 4:3 1 6
Südkorea 1:5 -4 0

 
Gewinnt Deutschland gegen Südkorea mit höherer Tordifferenz als Schweden gegen Mexiko, ist Deutschland Gruppenerster. Schweden ist Gruppenzweiter, da – egal wie Schweden gewinnt, selbst bei gleicher Tordifferenz und Anzahl der geschossenen Toren – der direkte Vergleich mit Mexiko zählt. Mexiko fährt nach Hause.

Damit Schweden und Deutschland sicher weiter kommen, müssen beiden voll auf Sieg spielen. Das wird ein sehr unterhaltsamer Mittwochnachmittag. Das Kuriose: Mexiko könnte dann trotz zweier Siege nach Hause fahren.

 

5 Gedanken zu „Der historische Sieg von Sotchi – Eine perfekte Dramaturgie für das dritte Gruppenspiel“

  1. Wenn GER-SKR 1:0 und SWE-MEX 1:0, dann zählt der direkte Vergleich zwischen GER, SWE und MEX. GER und SWE haben dann 2:2 Tore, MEX hat 1:1. MEX ist also Gruppendritter, für GER und SWE müsste das nächste Kriterium zählen, also die Fairplaywertung.

      1. FIFA hat klargestellt, dass der Kriterienkatalog, sobald eine Mannschaft beim abprüfen der Punkte rausfliegt, nicht von neuem läuft. Dass heißt, dass man einfach zum nächsten Punkt springt. Im obigen Beispiel heißt das, dass beim Rausflug von Mexiko aufgrund weniger Tore mit dem Punkt 4 des zweiten Schrittes fortgefahren wird. Das ist dann die Fairplay-Wertung. Dies kann man anhand des Beispieles auf der oben verlinkten FIFA-Seite nachvollziehen.

  2. Ich hätte noch eine Frage zu diesem Thema. Im o. g. Beispiel findet der direkte Vergleich ja nicht nur zwischer GER und SWE statt, sondern zwischen GER, SWE und MEX. GER hat in den Spielen gegen SWE und MEX 2 Tore erzielt, und wenn SWE-MEX 1:0 spielt, dann hat SWE in den Spielen gegen GER und MEX ebenfalls 2 Tore erzielt. Warum sollte denn hier das separate Ergebnis GER-SWE 2:1 zählen?

    Mit sportlichen Gruß,
    E. Schulte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.