Navigation ☰
Datum: 30. April 2018 | Autor: Matthias Ludwig | Keine Kommentare

Das Drama um Europa und den Abstieg

Natürlich dachten wir, dass Leverkusen durch sei, aber jetzt droht sogar die Gefahr, dass der Werksklub  gar nicht in Europa spielen darf (14%). Dafür untermauert die TSG mit fast 60% die Ansprüche auf die Championsleague. Schalke und Dortmund sind praktisch durch. Leipzig (90%), Eintracht(67%), Gladbach/(23%) sind derzeit die heißesten Anwärter auf die Europaleague-Restplätze. Aber auch der VFB Stuttgart hat sogar noch Chancen (9%)! Wer hätte das nach dieser Hinrunde gedacht. Stuttgart erinnert an das Werder der letzten Saison. Enttäuschend sind die letzten Spieltage für die Eintracht verlaufen. Von einer fast sicheren Euroleagueteilnahme ist man jetzt nur noch mit 67% dabei. Das nächste Spiel der SGE gegen den HSV wird ein Kracher! Hier geht es für jede Mannschaft um Alles. Man  darf aber schon spekulieren, ob die Entscheidung Kovacs, nächste Saison bei den Bayern Trainer zu sein, den Focus, den Kovac von seinen Spielern fordert, bei ihm selbst wegen der Vorbereitung auf den Bayernjob verloren ging. Jeder weiß: Niemanden interessiert das Abschneiden der Eintracht in dieser Saison, wenn Kovac nächste Saison bei den Bayern brilliert. Und so wie die Hamburger derzeit aufspielen, wird das für die Eintracht sehr schwer, einen Punkt zu holen.

Und damit sind wir am Ende der Tabelle angekommen. Der FC ist, wie berechnet, als voraussichtlich Letzter abgestiegen. Hamburg muss am nächsten Samstag gegen die Eintracht gewinnen, um sich weiter die Relegationschance zu wahren. Die Chance des HSV, die Relegation nach dem letzten Spiel zu erreichen, liegt bei 13%, einen Nichtabstiegsplatz mit einer Wahrscheinlichkeit von 2%. Mainz hat den Relegationsplatz an Wolfsburg weitergegeben. Klar, wer 3:0 gegen die „Brausekicker“ gewinnt, hat das auch verdient! Wolfsburg kann sogar noch mit 12,5% auf einen direkten Abstiegsplatz rutschen. Die Wölfe müssen am nächsten Spieltag gegen gereizte Bullen ran. Mainz hat es aber auch nicht leichter: die müssen nach Dortmund und dort gegen einen BVB anspielen, der die CL-Teilnahme absichern will.

Also: es ist so richtig Spannung im nächsten Spieltag drin. Entschieden ist aber auch dann, vielleicht, immer noch nichts. Warten wir´s ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet, um eine möglichst gute Nutzererfahrung und volle Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Zur weiteren Verbesserung unseres Online-Angebots erheben wir im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) anonymisierte Nutzungsstatistiken. Diese werden ausschließlich auf unseren Servern (Hoster 1&1) gespeichert und NICHT! an Dritte (bspw. Google) weitergegeben werden. Durch Ihre Zustimmung helfen Sie uns wertvolle Rückmeldung zu beliebten Inhalten auf fussballmathe.de zu erhalten und diese gezielt weiter auszubauen. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Zustimmen oder Ablehnen (für ein Jahr)