Fussballmathe
Navigation ☰
Datum: 10. Juni 2016 | Autor: Shayan Naderi | Keine Kommentare

Analyse Gruppe A

Die Gruppe A der EM setzt sich dieses Jahr zusammen aus dem Gastgeber Frankreich, der Schweiz, Rumänien und Albanien, wobei letzteres sich 2016 zum ersten Mal in der Geschichte für eine EM qualifiziert hat. Betrachtet man bei den Teams lediglich den Mannschaftswert, so geht Frankreich mit einem Gesamtwert von 487 Mio. € als klarer Favorit hervor. Allein die französischen Spieler Antoine Griezmann und Paul Pogba sind mit einen Marktwert von je 70 Mio. mehr wert als der komplette Kader von Rumänien (55 Mio.) und Albanien (46 Mio.).

In unserer Simulation hat Frankreich, unter reiner Anbetracht des Kaderwertes, eine Chance von 97% das Achtelfinale zu erreichen, gefolgt von der Schweiz mit einer Wahrscheinlichkeit von 85%.

Zieht man in unsere Rechnung die FIFA-Punkte mit ein, ändern sich die Verhältnisse, da die Schweiz in der FIFA Weltrangliste mit Platz 15 sogar 2 Plätze besser platziert ist als Frankreich. Jetzt hat die Schweiz mit 75% sogar mehr Chance ins Achtelfinale einzuziehen als Frankreich mit 74%, gefolgt von den Rumänen (70%), die mit Rang 22 stark platziert sind. Auch hier kann Albanien mit Platz 42 nur schwer mithalten und muss als Außenseiter dieser Gruppe auf ein Wunder hoffen.

Unser Tipp für Gruppe A:

Frankreich – Rumänien:
Sieg Frankreichs zu 52%
Unentschieden zu 23%

Albanien – Schweiz:
Sieg der Schweiz zu 58%
Unentschieden zu 23%

Rumänien – Schweiz:
Sieg der Schweiz zu 47%
Unentschieden zu 25%

Frankreich – Albanien:
Sieg Frankreichs zu 64%
Unentschieden zu 20%

Schweiz – Frankreich:
Sieg Frankreichs zu 44%
Unentschieden zu 25%

Rumänien – Albanien:
Sieg Rumäniens zu 52%
Unentschieden zu 23%

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.