Navigation ☰
Datum: 23. Mai 2016 | Autor: Matthias Ludwig | Keine Kommentare

Relegationsrückspiel

Die Eintracht hat „nur“ ein 1:1 im Hinspiel erreicht, so meint man. Durch die Auswärtstorregel ist es jetzt so, dass ein 2:2 und jedes andere Unentscheiden mit größerer Toranzahl der SGE zum Gewinn der Relegation reicht.  Ein 0:0, was dem Club reicht, ist aber nur bei 3,2% aller Spiele drin. Dagegen sind ein 2:2 und andere Unentschieden mit 10% erreichbar. In die Verlängerung muss man mit einem 1:1 und das errechnet sich mit 10%. Unter dem Strich sind die Chancen der Eintracht kaum schlechter als die vom Club – derzeit 49:51!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet, um eine möglichst gute Nutzererfahrung und volle Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Zur weiteren Verbesserung unseres Online-Angebots erheben wir im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) anonymisierte Nutzungsstatistiken. Diese werden ausschließlich auf unseren Servern (Hoster 1&1) gespeichert und NICHT! an Dritte (bspw. Google) weitergegeben werden. Durch Ihre Zustimmung helfen Sie uns wertvolle Rückmeldung zu beliebten Inhalten auf fussballmathe.de zu erhalten und diese gezielt weiter auszubauen. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Zustimmen oder Ablehnen (für ein Jahr)